Girls on Phuket Old Town Walking Street

Phuket Walking Street

Girls on Phuket Old Town Walking Street

Der Sonntagsmarkt in Phuket Old Town

Die Walking Street in der Thalang Road lag nur wenige Gehminuten von unserer Unterkunft in Phuket entfernt. Es ist mehr als nur ein Markt mit vielen Straßenküchen. Hier versammeln sich Musiker, Künstler und Verkäufer, die einem ein unvergessliches Erlebnis bieten. 

Wir hatten das Glück, dass wir noch am Sonntag in Phuket City waren, denn nur dann wird die Thalang Road zur bekannten Walking Street. Dafür wird dann die Straße abgesperrt und ein Eingangtor aufgebaut vor dem schöne Mädchen in traditionalen Kostümen uns erwarteten. Die Walking Street erwacht ab 16 Uhr zum Leben und lädt bis 21 Uhr seine Besucher ein.

Die Walking Street in der Thalang Road

Dies ist wohl der schönste Nachtmarkt in Phuket Stadt. Uns ist aufgefallen, dass in der gesamten Straße keine Stromkabel vor den Häusern hängen. Wer schon mal in Asien war, weiß wie ungewöhnlich das ist. Beeindruckt waren wir von den bunten, alten VWs in der Straße, die teilweise zu Verkaufsständen umgebaut wurden. Da war bestimmt das eine oder andere Sammlerstück dabei.

Die Straße ist mit warmen Licht beleuchtet und ein Haus ist mit einem riesigem Graffitigemälde verziert. Es gibt eine Menge zu entdecken und das hat uns sehr gut gefallen. Dies war unser erster Nachtmarkt und wir freuten uns auf mehr.

Ein alter VW auf der Phuket Walking Street
Künstler und mehrere alte VW Käfer und Bullies auf der Phuket Walking Street

Künstler und Attraktionen

Die besondere Atmosphäre war besonders den Musikern zu verdanken. Sie waren mit Lautsprecher und Mikrofon ausgestattet, so dass trotz des ganzen Trubels immer noch ihre schönen Stimme zu hören waren. Es wurden auch ein paar Reihen mit Stühlen vor ihnen aufgebaut, damit man in Ruhe die Show genießen konnte. Zu dem war ein kleiner Junge dabei, der wahnsinnige Gemälde hervorbrachte und für ein Kinderkrankenhaus Spenden sammelte.

Wenn das nicht genug wäre, reihten sich mehrere Künstler an kleinen Ständen aneinander. Eine bemalte Kokosnussschale schaffte sogar ihren Weg nach Deutschland. Als Langzeitreisende verzichten wir lieber auf Souvenirs, aber gegen eine kleine Spende ist nie etwas einzuwenden.

Streetfood auf der Walking Street

Wir freuen uns wie immer besonders auf das Essen. Schon in Deutschland waren wir große Fans von Streetfoodfestivals. Hier in Phuket gibt es das jeden Sonntag. Natürlich überwiegt das Fleisch-und Fischangebot, aber auch Vegetarier und auch Veganer werden hier fündig. Für uns gab es leckere Dim Sums mit unterschiedlichen Gemüsefüllungen, Frühlingsrollen, frittierter Tofu und ganz viel exotisches Obst.

Die meisten Gerichten werden erst auf Bestellung zubereitet, also frischer geht es wirklich nicht. Bei den Säften und Getränken hatten wir leider Pech, denn sie waren alle übersüßt, dafür dann doch lieber eine Kokosnuss. Uns begeisterte die Vielfalt an Gerichten und der Geschmack. Dies führte dazu, dass wir mit ziemlich überfüllten Bäuchen den Heimweg antraten. Aber wer kann da schon widerstehen.

Leckere vegane Dim Sum auf der Phuket Walking Street
Leckere vegane Dim Sum auf der Phuket Walking Street

Die Stadt von Phuket hat noch mehr zu bieten. Wir besuchen unseren ersten Tempel in Asien. Weiter geht es zum Wat Khao Rang mit einem Big Bhudda am Rang Hill. 

Google Maps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.