Easy Life in Koh Lanta

Koh Lanta EasyLife

Easy Life in Koh Lanta

Das Dschungel-Paradies für Naturliebhaber

Nach unserer ersten Hütte in Ko Yao Noi waren wir bereit für noch mehr Abenteuer. Wir beschlossen nach Koh Lanta zu gehen, einer sehr beliebten Insel. Weil es so romantisch aussah, haben wir uns eine Bambushütte im Dschungel gebucht, ohne vorher zu schauen, wo die Hütte wohl ungefähr auf die Insel steht.

Es war auch schon etwas naiv von uns, dass wir die Verbindung von Ko Yao Noi nach Koh Lanta nicht vorher geprüft haben. Koh Lanta liegt nicht gerade um die Ecke. Wir hatten jedoch schon sieben Nächte gebucht und konnten es nicht kostenfrei stornieren. Aber da das Glück mit den Dummen ist, oder weil gutes Karma mit uns reist, kam unverhofft die Lösung für unser Problem. Bei unserem Tattootermin erfuhren wir durch Zufall, dass es seit ein paar Tagen eine direkte Verbindung zwischen den Inseln gibt. Es war einer der deutschen Manager vom The Island Hideout Koh Yao, der uns diesen Tipp gegeben hat.

Von Koh Yao Noi nach Koh Lanta

So haben wir unseren Transfer dieses mal Online gebucht. Vor Ort auf Ko Yao Noi gab es keine Möglichkeit. Über Tigerlineferry.com haben wir pro Person 36 Euro gezahlt. Ein stolzer Preis, aber wenn man auf der Karte schaut wie weit beide Inseln auseinander liegen, ist das wieder ganz OK. Zudem war es eine direkte Überfahrt mit dem Speedboat und der 15 km Transfer vom Saladan Pier zu den Easy Life Bungalows war im Preis inbegriffen. Trotzdem war es eine anstrengende Fahrt. Die Speedboat-Fahrten schlagen mir leider immer ein wenig auf den Magen.

Am Saladan Pier angekommen wurde eine Gebühr von 10 Baht pro Person fällig. Auf dem Ticket stand „Fee of the Parking Clean on Saladan“. Wir wollten weder Parken noch Müll entsorgen, aber in diesem Fall zahlt einfach jeder Tourist, der per Boot auf die Insel will. Naja, bei knapp 30 Cent pro Nase hält sich der Ärger in Grenzen.

Irrfahrt auf Koh Lanta

Nachdem sich unser Shuttle-Fahrer mehrfach verfahren hat und am Straßenrand immer wieder nach dem Easylife fragen musste, waren uns schon ein wenig mulmig bei der Sache. Wir hatten uns die touristische Insel etwas anders vorgestellt. In der letzten halben Stunde haben wir keinen einzigen Touristen gesehen, kein Hotel und kein Restaurant. Heute wissen wir, dass nur diese Seite der Insel so spärlich bewohnt ist.

Nach knapp einer Stunde sind wir an den Easy Life Lanta Bungalows angekommen. Das Dschungelcamp liegt praktischerweise direkt an der Hauptstraße. Ein Umstand, den wir später gar nicht mehr so übertrieben praktisch fanden.

Jedenfalls waren wir zu diesem Zeitpunkt beide inzwischen ziemlich durchgeschwitzt, kaputt und hungrig. Wir freuten uns nur noch unsere Rucksäcke abzulegen und uns etwas zu Essen zu suchen. So war unser Plan, aber dazu kam es erst einmal nicht.

Denn der Anfang war ganz und gar nicht „easy life“. Der Gastgeber und Erbauer der einfachen Hütten, war auf uns nicht vorbereitet. Er meinte


„Ohhh sorry,

have no booking and have no room“

Man, der Chaot
Trenner Jungle Tree Full

Chaotischer Gastgeber in Koh Lanta

Wir dachten uns erstmal nichts dabei, denn immerhin hatte er uns geantwortet und unsere Buchung in besten Englisch bestätigt. Nachdem wir ihm seine eigene Nachricht zeigten, war er komplett überfordert. Er sagte, es seien ihm zu viele Buchungsplattformen gewesen und er habe ein paar Accounts davon gelöscht. Ja auch die, in der er schon Gästen ein Zimmer bestätigte. Kann passieren denkt man sich. Es gab da nur zwei kleine Probleme. Wir hatten schon bezahlt bei Airbnb und wir standen mitten in der Pampa. Da war nichts mit einfach mal umziehen oder ein Tuk Tuk nehmen. Es gab nichts. Wir waren ein klein wenig verzweifelt.

Da kam unser Gastgeber mit einem ungewöhnlichen Lösungsvorschlag. Er drückte uns sein Tablet in die Hand und meinte, ich solle einfach einem anderen Gast schreiben, dass er nicht kommen kann, weil kein Raum mehr frei ist. Aha! Da wussten wir, dass er auch unsere Bestätigung nicht selbst geschrieben hat. Wir zögerten. Den nächsten Gast in eine ähnlich unangenehme Lage zu bringen, war uns ganz und gar nicht geheuer. In diesem Moment kam Mans Frau und sagte, dass eine Hütte für uns frei wäre. Puuh, das war knapp.

Mit unserer Buchung und der Bezahlung über Airbnb konnte unser Gastgeber aber nichts anfangen, da half alles diskutieren nichts. Aus der Not heraus haben wir drei Nächte für umgerechnet 39 Euro gebucht und die Buchung bei Airbnb storniert. Zum Glück gab es bei Airbnb nach einigem Hin-und-her mit nicht sehr hilfreichen E-Mails mit Standardtexten eine kompetente Ansprechpartnerin, die uns die kompletten Gebühren zurückerstattet hat. Das war okay. Nicht in Ordnung war der Preisunterschied, denn ursprünglich hatten wir für 9 € pro Nacht gebucht. Naja, was hatten wir für eine Wahl.

Unser Hütte auf Koh Lanta

Auf keinen Fall wollten wir uns die Tage im Dschungel von Koh Lanta von diesem holprigen Start vermiesen lassen. Wir waren froh eine Hütte für drei Nächte zu haben. Außerdem hat Man, unser chaotischer Gastgeber zuckersüße Kinder, die sofort mein Herz eroberten. Er entschuldigte sich auch mehrfach bei uns und war sehr darum bemüht, uns einen sehr entspannten Aufenthalt zu bereiten. Seine Frau ist übrigens eine wunderbare Köchin und macht das beste Curry von ganz Koh Lanta. Diese Aussage von Man können wir bestätigen. Besser kann ein Thai-Curry kaum sein.

Spätestens nach dem leckeren Curry war alles wieder gut. Man erzählte interessante Geschichten über Koh Lanta und wusste auch viel über die Pflanzen in seinem Garten, von denen einige Früchte auch frisch in unserem Curry gelandet war.

Einfaches Leben in Koh Lanta

Die Bungalows heißen nicht umsonst EasyLife (einfaches Leben), denn unsere Hütte war nur zum Schlafen gedacht. Tagsüber war es viel zu warm darin. Dafür hatte die einfache Behausung eine Terrasse mit Hängematte, die zum relaxen phantastisch war.

Das gemeinsame Badezimmer, wenn man es so nennen darf war für mich dagegen schon nahe am Kulturschock. Ohne Dach fühlt man sich nicht ganz unbegründet beobachtet beim Geschäft. Und danach die Herausforderung mit der Toilettenspülung. Es gab zwar ein Keramikklo aber die Spülung dazu war manuell, also eine große Wassertonne mit Schöpfkelle.

Die Dusche war ebenfalls rustikal und bestand aus einem Bambusrohr, aus dem eisig kaltes Quellwasser kam. Für Alf war das alles absolut kein Problem. Er ist immer zufrieden mit dem was er hat und das bewundere ich so an ihm. Aber als Weltenbummler muss auch ich mich daran gewöhnen. Dies bedeutet nun mal raus aus der Komfortzone und das Leben so nehmen wie es ist.

Reise-Tipps für Dschungel-Neulinge

Nach über einem Jahr in Südostasien haben wir uns an einfache Behausungen, das Duschen und Klo-spülen aus Wassertonnen und heiße Nächte gewöhnt. Asien-Neulinge haben aber oftmals eine romantische Vorstellung von der Hütte im Dschungel, die im Badezimmer jäh endet.

Unsere Tipps für alle, die zum ersten Mal in einer Bambushütte nächtigen:

  • Bucht nicht gleich eine Woche
  • Schaut vorher auf die Karte und nach einer Alternative in der Nähe
  • Nehmt ein Moskito-Netz mit und
  • Moskito-Spray oder Moskitospiralen für morgens und abends
  • Habt Klopapier oder gewöhnt es euch ab
  • Eigene Handtücher sind auch ganz nützlich
Hängematte in Koh Lanta
Hängematte in Koh Lanta

Drei Tage in der Natur

Okay, die Zivilisation war nicht weit weg. Wie erwähnt führte die Straße direkt vor dem Easylife-Dschungel vorbei, aber vielbefahren war der Weg, der in das zwei Kilometer entfernte Koh Lanta Old Town führte nicht. Aber man brauchte auch keinen 7-ELEVEN. Das frische Wasser kam kostenlos aus einer Quelle und das Essen im Easylife war wirklich gut. Das lag auch daran, dass viele Zutaten frisch aus dem eigenen Garten kommen. Es gab fast alles: Kokosnusspalmen, Papayabäume, Mangobäume, unterschiedliche Chilis und vieles mehr.

Man nahm sich gerne die Zeit, uns durch seinen Garten zu führen. Wir durften natürlich auch von den Chilis essen. Man kam immer wieder vorbei wenn wir in den Restauranthütten aßen und brachte uns etwas Neues mit. Zwischen den Füßen laufen Hühner, Truthähne, Katzen, Geckos und süße Kinder. Außerdem fliegen so viele wunderschöne Schmetterlinge um einen herum. Es war einfach schön, die Seele in dieser natürlichen Umgebung baumeln zu lassen.

Ein Traum für jeden Naturliebhaber

Auf dem Fluss, der aber nicht fließt sondern steht, kann man auch mit dem Kanu entlang paddeln. Sehr empfehlenswert und entspannend. Wir liefen gerne umher und entdeckten immer wieder neue Pflanzen oder Geckoarten. Alf hat Stunden damit verbracht, Mans Bruder bei der Kautschukernte zu beobachten und es war geradezu wundervoll, wie er mit den Tieren umgegangen ist. Er hat dafür kaum mit Menschen gesprochen. Uns hat er aber ohne Worte begeistert. Er hat unsere Begeisterung wohl auch gespürt und ist uns immer mit einem offenen Lächeln begegnet, uns immer wieder gezeigt, dass er unser Interesse schätzt.

Gummibaumernte in Koh Lanta
Gummibaumernte in Koh Lanta

Für alle, die mit einem Aufenthalt im Easylife Koh Lanta liebäugeln: es gibt auch größere Hütten mit eigenem Bad, die nur einen Euro teurer sind pro Nacht. Wer das einfache und entspannte Leben sucht ist hier richtig. Unsere Nachbarn waren eine superliebe Familie und auch sonst herrschte eine sehr familiäre Atmosphäre. Die Umgebung ist einfach ein Traum. Als Naturliebhaber kommt man hier auf seine Kosten.

Sina von ferndurst ist genauso wie wir begeistert von der Natur auf Koh Lanta. Bei ihr findet ihr einen Bericht über den Regenwald der Insel.

Unser Fazit zum Dschungelcamp auf Koh Lanta

Schlussendlich hatten wir eine tolle Zeit bei Man und seiner Familie. Wenn wir heute, ein Jahr später, an das Easylife Koh Lanta zurückdenken, dann würden wir es auf jeden Fall wieder machen. Nicht unbedingt mit Baby aber in in ein paar Jahren.

Wie es weitergeht …

Nach drei Tagen wollte Jana wieder ein eigenes Bad mit warmer Dusche und ein richtiges Bett in festen vier Wänden. Also sind wir mit Sack und Pack nach Koh Lanta Old Town gelaufen. Ein Ort, an dem wir viel länger geblieben sind als geplant. Warum erfahrt Ihr im nächsten Reisebericht. Wir freuen uns darauf, euch Koh Lanta Old Town vorzustellen. 

Google Maps

2 thoughts on “Koh Lanta EasyLife

    1. Hey liebe Sina,
      und wir freuen uns wie Bolle über Deinen Kommentar auf unserem fast fertigen Blog. Ganz liebe Grüße aus Hanoi von Jana und Alf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.